Forschung und Entwicklung

 

Um den Investitionsstandort Deutschland zu stärken und die Forschungsaktivitäten insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen anregen, wurde im Dezember 2019 eine neue steuerliche Forschungs- und Entwicklungsförderung in Form einer Forschungszulage eingeführt.


Aktuell sind die folgenden steuerpflichtigen Unternehmen in Deutschland anspruchsberechtigt:

 

  • Grundlagenforschung: Experimentelle oder theoretische Arbeiten, zum primären Erwerb neuen Grundlagenwissens ohne direkte kommerzielle Anwendungsmöglichkeit.

  • Industrielle Entwicklung: Forschung zur Gewinnung neuer Kenntnisse und Fertigkeiten, zur Entwicklung neuer Produkte / Verfahren oder wesentlichen Verbesserung bestehender Produkte / Verfahren.

  • Experimentelle Entwicklung Erwerb, Kombination, Gestaltung und Nutzung vorhandener wissenschaftlicher und technischer Kenntnisse, um neue Produkte oder Verfahren zu entwickeln.

 

Vorteile der Forschungszulage:

  • 25% auf einer maximalen Bemessungsgrundlage von 4 Mio. EUR

  • rückwirkend zum 01.01.2020 und befristet bis zum 31.12.2025



Sie möchten prüfen, ob Ihr individuelles Vorhaben anspruchsberechtigt ist?